LOGOPÄDIE

Das Aufgabengebiet der Logopädie umfasst die Diagnostik und Behandlung von Patienten mit Schlaganfällen, Schädel-Hirn-Traumata, Hypoxien, chronischen neurologischen Erkrankungen , sowie Gehirntumoren und auch Intoxikationen.

Ziel der individuell ausgewählten Behandlungsmethoden ist es, die Fähigkeit zur Aufnahme von Nahrung bzw. die Kommunikationsfähigkeit zu verbessern oder wieder herzustellen.

Die Therapie beinhaltet folgende Schwerpunkte:

• Behandlung von Schluck-, Ess- und Trinkproblemen
• Trachealkanülenmanagement
• Therapie bei Sprachstörungen, Verbesserung der verbalen und nonverbalen Kommunikationsfähigkeit
• Verbesserung von Atmung, Artikulation und Stimme
• Behandlung von Gesichtslähmungen
• Computerunterstützte Sprach- und Stimmtherapie, sowie kognitives Training
• Elektrostimulation und Biofeedback

 

              


Zur Optimierung des Therapieerfolges wird großer Wert auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit allen Fachbereichen des Hauses gelegt.
Darüber hinaus erfolgt die Anleitung und Beratung von Patienten und Angehörigen, sowie bei Bedarf die Organisation der weiterführenden ambulanten Therapie.