Ergotherapie:

Zielsetzungen der Ergotherapie sind das Wiedererlangen sowie das Erhalten der Handlungsfähigkeit im Alltag und die erweiterung der damit verbundenen Lebensqualität. Um dies zu erreichen werden die sensomotorischen, kognitiven, emotionalen und sozialen Funktionen gefördert.
Die ergotherapeutischen Inhalte beziehen sich dabei auf den häuslichen und beruflichen Alltag sowie auf die Gestaltung der Freizeit. Dabei werden die Probleme des Patienten bezogen auf die individuelle Handlungskompetenz analysiert und durch spezifisch abgestimmte Maßnahmen therapiert.


                

Ergotherapeutische Maßnahmen:

1. Training von Basisaktivitäten wie Körperpflege, Ankleiden , Essen…
2. Förderung von erweiterten Alltagsaktivitäten (Haushaltstraining, berufsspezifische Therapie, aktive Freizeitgestaltung, Alltagsmanagement)
3. Förderung von sensomotorischen Funktionen (Bobath, Affolter, Perfetti, Neurodynamik, PNF)
4. Förderung von kognitiven Funktionen in spezifisch für den Patienten gestalteten Lernsituationen
5. Förderung der sozio- emotionalen Funktionen (Gruppenangebote,
Outdoor- Aktivitäten)
6. Hilfsmittelversorgung und –adaptierung (Wohnraumberatung)
7. Herstellen von Schienen und Gipsen
8. Angehörigenberatung